Herzlich Willkommen bei der Denkzeit-Gesellschaft!

Die Denkzeit-Gesellschaft entwickelt als gemeinnütziger Freier Träger der Jugendhilfe fast 20 Jahren wissenschaftlich fundierte, wirksame Programme gegen Gewalt, Delinquenz und Verhaltensauffälligkeiten, wendet diese bundesweit erfolgreich an und bildet interessierte Kolleginnen und Kollegen aus.

 

Auf dieser Homepage haben wir alle wichtigen Angaben über unsere Gesellschaft, über die Denkzeit-Trainingsprogramme, unsere Ausbildungen, unsere Projekte und Kooperationsmöglichkeiten zusammengestellt.

 

Wir hoffen, dass Sie alle Informationen finden, die Sie suchen. Für weitere Fragen setzen Sie sich gern mit uns persönlich in Verbindung.

 


Werden Sie Denkzeit-Trainer:in!

 

Anfang 2023 starten wir den nächsten Weiterbildungsdurchgang zur/zum Denkzeit-Trainer:in. Sie haben Spaß an pädagogischer Arbeit und wollen eine wissenschaftliche, psychodynamisch basierte, manualisierte Methode im Einzelsetting mit delinquenten und devianten jungen Menschen anwenden?

Im Hybridformat können Sie beginnend ab Februar 2023 unsere Ausbildung im Grund- und Aufbaukurs durchlaufen und direkt im Anschluss als Denkzeit-Trainer:in tätig werden. 

Die genauen Termine stehen bereits fest.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung!

 

Hier finden Sie alle relevanten Informationen zur Weiterbildung.

 

Einladung zum Workshop "Framing und Radikalisierungs-prävention. Wie Sprache unser Denken und Handeln beeinflussen kann. Teil II"

Datum: 03.11.2022 von 09:30 bis 14:30 Uhr in der Medical School Berlin (Rüdesheimer Str. 50)

 

Referentin: Prof. Dr. Sabine SchifferSprachwissenschaftlerin und Gründerin des Instituts für Medienverantwortung

 

Eine genaue Beschreibung des Workshops finden Sie auf unserer Homepage.

Über diesen Link können Sie sich anmelden! Wir freuen uns auf eine interessante Veranstaltung und einen spannenden Austausch mit Ihnen!

Die neue Folge unseres Denkzeit-Podcasts ist online! 

 

Unsere neueste Podcast-Folge „Warum Radikalisierung Sinn machen kann.“ ist ab jetzt auf allen Plattformen abrufbar. Im Gespräch sind Prof. Dr. Rebecca Friedmann und Winnie Plha. Wenn Sie Interesse an einer psychodynamischen Betrachtung von Radikalisierungsprozessen haben und an praxisnahen Einblicken in unseren interaktionell-pädagogischen Ansatz, dann hören Sie rein und teilen Sie den Podcast, wenn er Ihnen gefallen hat!

 

Hier geht es zum Podcast!

 

Einladung zur kostenfreien Fortbildung "Wenn die Welt gespalten werden muss. Aktuelle Entwicklungen und ein Blick auf den psychodynamischen Nutzen von Verschwörungsdenken"

Datum: 07.10.2022 von 09:00 bis 14:00 Uhr in der Medical School Berlin (Rüdesheimer Str. 50)

 

In der Fortbildung wird ein Blick auf Verschwörungsdenken als Ganzes geworfen, die gesellschaftliche Breitenwirkung und der psychodynamische Nutzen werden erörtert und aktuelle Entwicklungen eingeordnet. Im Vordergrund steht neben dem Verständnis nicht zuletzt die Frage, wie wir dem konspirativen Problem wirkungsvoll begegnen – sowohl individuell als auch gesellschaftlich.

 

Dozierende: Winnie Plha (Denkzeit-Gesellschaft & Medical School Berlin) und Prof. Dr. Jan Skudlarek (Medical School Berlin)

 

Sie können sich über diesen Link anmelden. Bei Fragen können Sie sich gerne telefonisch oder per E-Mail an uns wenden.

 

Einladung zum Workshop "Einfach Online: Dynamiken der Radikalisierung online und offline im Vergleich."

Datum: 28.09.2022 von 09:30 bis 14:30 Uhr in der Medical School Berlin (Rüdesheimer Str. 50)

 

Referent: Dr. Julian JunkLeiter der Forschungsgruppe „Radikalisierung“ vom Peace Research Institute Frankfurt und dem Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung

 

Eine genaue Beschreibung des Workshops finden Sie auf unserer Homepage.

Über diesen Link können Sie sich anmelden! Wir freuen uns auf eine interessante Veranstaltung und einen spannenden Austausch mit Ihnen!

 

Pressemitteilung des Niedersächsischen Justizministeriums: Präventionsprogramm "Blickwechsel" wird landesweit umgesetzt

 

Die Einführung des Programms in Niedersachsen wird im Rahmen des Landesprogramms für Demokratie und Menschenrechte vom Landespräventionsrat im Niedersächsischen Justizministerium gefördert. Lesen Sie hier die Pressemitteilung des Niedersächsischen Justizministeriums zur Implementierung unseres Blickwechsel-Trainings in Niedersachsen.

 

Sie finden uns jetzt auch bei LinkedIn

 

Schauen Sie gerne auf unserer Seite vorbei und vernetzen Sie sich mit uns.

Publikation "Migration und Kriminalität"

 

Ab sofort steht die Veröffentlichung "Migration und Kriminalität" mit einem spannenden Artikel zu psychosozialen Aspekten von Radikalität und Extremismus auf der Website der Kriminologischen Zentralstelle zum Download bereit.

 

Publikation Interdisziplinäre Beiträge zu Radikalisierung

 

Ab sofort steht die Veröffentlichung „Interdisziplinäre Beiträge zu Radikalisierung – Perspektiven aus Wissenschaft und Praxis“ zum Download auf unserer Webseite des Kompetenznetzwerks Radikalisierungsprävention bereit.

 

Publikation im MOTRA-Jahresbericht des BKA 

 

Im Rahmen der MOTRA-Konferenz haben wir im letzten Jahr unser Programm "Blickwechsel" sowie unser gleichnamiges Projekt (bis Ende 2020 finanziert durch die Landeskommission Berlin gegen Gewalt) vorgestellt. Im MOTRA-Jahresbericht gibt es dazu nun eine Veröffentlichung "Vorstellung des Radikalisierungs-präventionsprogramms 'Blickwechsel'", die auf der Webseite von MOTRA zum Download zur Verfügung steht. Sie finden uns auf Seite 417.

 

Denkzeit-Gesellschaft e.V.

Goebenstr. 24

10783 Berlin

U-/S-Bhf Yorckstraße

(030) 689 15 666

info@denkzeit.com

 

Zweiter Standort:*

MSB Medical School Berlin

Raum 0.51

Rüdesheimer Straße 50

14197 Berlin

U-Bhf Breitenbachplatz

 

*Postanschrift:

Goebenstraße 24, 10783 Berlin


Unterstützen Sie die Denkzeit-Gesellschaft e. V., indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen.

 

Möchten Sie über interessante Termine der Denkzeit-Gesellschaft informiert werden?

 

Dann freuen wir uns über Ihre Anmeldung für unseren Newsletter.

 

Ihre Daten behandeln wir selbstverständlich nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Mehr Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.