Denkzeit an Grundschulen - ein Modellprojekt

Modellprojekt: Denkzeit an Grundschulen, in Kooperation mit der Fläming-Grundschule in Schöneberg, Laufzeit: 2015 bis 2017, Leitung: Dr. Rebecca Friedmann, Jana Heyer & Tania Hertling

 

Die Fläming-Grundschule war die erste Regelschule im gesamten deutschsprachigen Raum, die vor über 40 Jahren behinderte Kinder aufgenommen hat. Daher gibt es an dieser Schule eine lange Tradition von inklusivem Unterricht und vielfältige Fördermöglichkeiten für alle Behinderungsformen.

Nach der Schließung der Förderzentren für Lernen, in denen in Berlin immer auch die verhaltensgestörten Kinder beschult wurden, hat die Anzahl der Kinder mit schweren Verhaltensstörungen an den Regelschulen stark zugenommen. Diese Kinder zeigen ein extrem großes Aggressionspotential, verhalten sich respektlos gegenüber den Pädagog(inn)en und reagieren kaum auf pädagogische Interventionen wie Ermahnungen, Klassenbucheinträge, Konfliktgespräche und weitere Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen, wie sie das Berliner Schulgesetz vorschreibt.

Ziel des Projektes ist es, ein umfassendes Programm zu entwickeln, dass das ganze Schulsystem einschließt und sich nicht nur auf die aggressiv-auffälligen Schüler(innen) bezieht. 

Um dieses Ziel zu erreichen, werden in dem Modellvorhaben verschiedene Bausteine miteinander verzahnt:

 

1.      Baustein: Denkzeit für Kids 

Das bestehende Training Denkzeit-präventiv (für das die Denkzeit-Gesellschaft mit dem Berliner Präventionspreis ausgezeichnet wurde) soll so umgearbeitet werden, dass es für Kinder ab der 4ten Klasse hilfreich eingesetzt werden kann. Dazu müssen vor allem die entwicklungspsychologischen Besonderheiten der 10 - 12jährigen Kinder Berücksichtigung finden. Darüber hinaus wird die von Prof. Dr. Streeck in Zusammenarbeit mit der Denkzeit-Gesellschaft entwickelte pädagogische Interaktionsdiagnostik eingesetzt.

Es wird zurzeit ein neues Manual entwickelt, das all diesen Ansprüchen gerecht wird und das insgesamt mit mehr Materialien angereichert und spielerischer gestaltet ist. Die Laufzeit wird ein Schulhalbjahr betragen.

Ziel: gezielte Förderung psychosozialer Kompetenzen bei aggressiv-auffälligen Schüler(innen)

 

2.      Baustein: Projekttage für Klassen

Die Denkzeit-Projekttage sind ein primärpräventives Programm zur Förderung sozialer Kompetenzen für Schulklassen. Das Manual zur Durchführung enthält Übungen für 1-3 Projekttage.

Ziel: primärpräventive Förderung sozialer Kompetenzen

 

3.      Baustein: Elterncoaching

Einige Zeit nachdem der/die Schüler(in) das Denkzeit-Training begonnen hat, werden gemeinsame Sitzungen mit den Eltern der Schülerin/des Schülers durchgeführt, die zuvor im Rahmen seines Denkzeittrainings vorbereitet werden.

Ziel: Unterstützung zu besserer Verständigung zwischen Eltern und Kindern, Unterstützung der Eltern in der Entwicklung von mehr Verständnis für die Innenwelt ihres Kindes

 

4.      Baustein: Fortbildungsveranstaltungen für die Lehrer

Um auch die Lehrer(innen) zu unterstützen, sich besser in die Gedankenwelt der Schüler(innen) einzufühlen und die verschiedenen entwicklungspsychologischen Verzögerungen oder -störungen zu erkennen, wird eine Fortbildungsreihe für die Lehrkräfte angeboten. Die Inhalte und die Haltung sind passgenau zu den anderen Bausteinen.

 

Ziel: Qualifizierung der Lehrer(innen)

 

Mehr Infos zur Schule finden Sie hier.

Denkzeit-Gesellschaft e.V.

Goebenstr. 24

10783 Berlin

U-/S-Bhf Yorckstraße

(030) 689 15 666

info@denkzeit.com

Neu: Jetzt auch auf Facebook


Unterstützen Sie die

Denkzeit-Gesellschaft e. V., indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen.

 

Möchten Sie über interessante Termine der Denkzeit-Gesellschaft informiert werden?

 

Dann freuen wir uns über Ihre Anmeldung für unseren Newsletter.

 

Ihre Daten behandeln wir selbstverständlich nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Mehr Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.