Interdisziplinäres Kompetenznetzwerk Deradikalisierung

Projektzeitraum: 01.04.2017 bis 31.12.2018

Die Workshops für das Jahr 2018 sind ab morgen online! Verschaffen Sie sich bald einen Überblick. Anmeldungen erfolgen unkompliziert auf der Netzwerk-Homepage.

Zusammen mit anderen Wissenschaftler(inne)n und Praktiker(inne)n, die im Bereich Radikalisierungsprävention und Deradikalisierung/Distanzierung tätig sind, erkennen wir ein noch nicht genügend ausgeschöpftes Potenzial.

 

Wissenschaft und Praxis arbeiten noch weitgehend unabhängig voneinander, eine bessere Vernetzung und ein strukturierter Austausch würde jedoch Synergieeffekte schaffen, die das Feld und besonders die praktische Arbeit nachhaltig und positiv beeinflussen könnten. 

 

Dank einer Förderung durch die Landeskommission Berlin gegen Gewalt haben wir die Möglichkeit, dies gemeinsam zu gestalten. 

 

Im Laufe des Projekts werden Workshops organisiert und durchgeführt, in denen verschiedene praxis- und forschungsrelevante Themenbereiche beleuchtet werden. Geladene Expert(inn)en werden einen kurzen Beitrag zu den jeweiligen Schwerpunkten geben, darauf folgt eine zielorientierte Diskussion gemeinsam mit anderen Wissenschaftler(inne)n und Praktiker(inne)n. Wir möchten in einer produktiven Atmosphäre die Möglichkeit bieten, auch kontrovers über Theorien, Methoden und Ansätze zu sprechen. Von dieser Form des vitalen Austauschs sollen alle Teilnehmenden direkt und alle Interessierten über eine eigens zur Verfügung gestellten Homepage profitieren. Die Inhalte werden dokumentiert, aufbereitet und mit dem Einverständnis der Arbeitsgruppe und in verkürzter Form online zugänglich gemacht. Darüber hinaus hoffen wir gemeinsam zu neuen Einblicken und Erkenntnissen zu gelangen, die sowohl der Forschung, als auch der Praxis dienen. So wollen wir gemeinsam einen Beitrag zur fortschreitenden Professionalisierung der Radikalisierungsprävention und Deradikalisierungsarbeit leisten.

 

Langfristig soll aus den Ergebnissen des Projekts hervorgehen, was die pädagogische Praxis in Bezug auf die sekundäre und tertiäre Radikalisierungsprävention wirklich benötigt, um professionell und zielführend gefährdete und bereits radikalisierte  junge Menschen zu betreuen. Zu diesem Zweck erarbeiten wir eine Übersicht der relevanten Forschungs- und Praxisfelder, der jeweiligen ausgewiesenen Expert(inn)en und listen Kontroversen, Konsens und offene Fragestellungen auf.

 

Das Projekt wird sich prozesshaft in enger Zusammenarbeit mit allen Beteiligten entwickeln. Die bereits stattgfunden Workshops können Sie auf der Homepage www.netzwerk-deradikalisierung.com

einsehen. 

 

Haben Sie spezifische Fragen oder möchten Sie Teil des Netzwerks werden?

Schreiben Sie uns gern eine Mail.

 

 

 

Denkzeit-Gesellschaft e.V.

Goebenstr. 24

10783 Berlin

U-/S-Bhf Yorckstraße

(030) 689 15 666

info@denkzeit.com

Neu: Jetzt auch auf Facebook